Ökumenische Hospizgruppe

Foto:epd

Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt.

 

                                  Ernst Ferstl
    • Die Ökumenische Hospizgruppe ist ein eingetragener Verein, der seit 2002 ambulant in Meckenheim, Rheinbach und Swisttal lebensbedrohlich Erkrankte und deren Angehörige im häuslichen Umfeld begleitet.
    • In Meckenheim und Rheinbach wird 2 Mal im Monat ein Gesprächscafé für Trauernde von geschulten TrauerbegleiterInnen angeboten.
    • Die Arbeit mit Trauernden muss immer noch vollständig über Spenden finanziert werden.
    • Der Verein hat zurzeit ca. 360 Mitglieder; 46 ehrenamtliche qualifizierte SterbebegleiterInnen sowie 14 weitere in der Fortbildung.
    • Der Verein finanziert seine Arbeit durch die Mitgliedsbei-träge (mind. 10€ im Monat) sowie Spenden und die Zuschüsse der Krankenkassen.
    • Den Vorsitz hat schon viele Jahre Prof. Dr. Lukas Radbruch, Direktor der Klinik für Palliativmedizin Uni-Bonn, Leiter des Zentrums für Palliativmedizin am Malteser Krankenhaus
      Bonn/Rhein-Sieg, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin.
    • Die Koordinatorinnen Claudia Wilmers, Andrea Kleinfeld und Dr. Ailing Kleefuß-Lie sind Ansprechpartner für lebensbedrohlich Erkrankte, Trauernde und alle, die sich an dieser Arbeit beteiligen möchten.

Wir unterstützen Sie in gern.

Ökumenische Hospizgruppe e.V.  Rheinbach – Meckenheim – Swisttal

Römerkanal 11, 53359 Rheinbach
Tel.: 0177-2178377 oder 02226-90043
Email: kontakt@hospiz-voreifel.de

Werden Sie Mitglied: weitere Infos unter www.hospiz-voreifel.de