Konfirmation

Konfirmation

– Jugendliche sagen „Ja“ zum Glauben

 

Die meisten Christinnen und Christen werden als Kinder getauft und können sich nicht selbst an die Taufe erinnern.
Zu den Kernaufgaben einer Kirchengemeinde gehört die Bildung.Der Konfirmandenunterricht bietet Gelegenheit, dass Kinder und Jugendliche sich selbst mit dem christlichen Glauben auseinander setzen.

Was bedeutet der Glaube für mein Leben? Was bedeutet es, dass ich getauft bin? Wie kann ich verantwortichtlich leben?

Dies sind Beispiele für Fragen um die es im Konfimandenunterricht geht.

In der Evangelischen Kirchengemeinde Swisttal ist der Konfirmandenunterricht aufgeteilt in einen
Vorkurs und einen Hauptkurs.

Der Vorkurs findet zwischen Januar und Ostern eines jeden Jahres statt und richtet sich an die Schülerinnen und Schüler in der 4. Klasse.

Der Hauptkurs ist für Jugendliche im Alter von ca. 13 Jahren und geht etwa ein Jahr lang.
Am Schluss der Konfirmandenzeit steht die Konfirmation. In einem festlichen Gottesdienst, bekräftigen die Jugendlichen ihren Glauben und empfangen den Segen Gottes für ihr Leben als Christ oder Christin.

Der Konfirmandenunterricht für die jeweilige Konfirmandengruppe findet statt:

Buschhoven:      dienstags, 15:30 – 17 Uhr
Heimerzheim:     samstags, 10 – 16 Uhr
Odendorf:           dienstags, 17:30 – 19 Uhr

Ihr Kind wird entsprechend seines Alters und seines Wohnortes zu einem der Kurse eingeladen.

Bei Fragen können Sie sich gerne an das Gemeindebüro (Tel. 02254-1717) wenden.

 

Vorkurs und Hauptkurs – was ist das?

 

Seit 1998 teilt sich der Konfirmandenunterricht in unserer Kirchengemeinde in zwei Kurse auf. Der Vorkonfirmandenunterricht – auch Vorkurs genannt – findet in der Zeit nach den Weihnachtsferien bis zu den Osterferien statt und erstreckt sich somit über ca. drei Monate. An diesem Kurs nehmen alle Jungen und Mädchen im Alter von 9-10 Jahren teil. Angeschrieben werden jeweils die evangelischen Schüler und Schülerinnen der 4. Klassen der Grundschulen.

Auch nicht getaufte Kinder können selbstverständlich an diesem Vorkurs teilnehmen. Inhaltlich werden in diesem Vorkonfirmandenunterricht die Themen Taufe und Abendmahl behandelt. Die gemeinsame Zeit endet mit einem Abendmahlsgottesdienst, zu dem die Vorkonfirmanden und Vorkonfirmandinnen mit ihren Familien eingeladen werden. Vorkonfirmandenkurse finden statt in Heimerzheim, Buschhoven und Odendorf.

Der Konfirmandenunterricht, der für alle 12-13jährigen vor den Sommerferien beginnt, ist der zweite Kurs – auch Hauptkurs genannt. Der zeitliche Umfang beträgt ein Jahr. Er endet mit der Konfirmation. Über Taufe und Abendmahl hinaus werden u. a. als Themen behandelt: Die Gemeinde, der Gottesdienst, die Schöpfung, die 10 Gebote, Jesus Christus, Diakonie und Ökumene, das Glaubensbekenntnis,

Gerechtigkeit und Frieden in der „Einen-Welt“. Jugendliche, die nicht getauft sind, können am Unterricht teilnehmen und in der Konfirmandenzeit auf Wunsch getauft werden. Der Konfirmandenunterricht findet ebenso wie die Vorkurse in Heimerzheim, Buschhoven und Odendorf statt.

Pfarrer Ernst Edelmann
Pfarrerin Claudia Müller-Bück